Neue Spanne der inländischen Tagesspesen

Am dem 27. Januar 2015 sind die Änderungen der Verordnung Nr. 60/2015 in Kraft getreten, im Sinne der Aktualisierung der Tagesspesenspanne für Geschäftsreisen und Entsendungen, sowieder Höhe des Ausgleichsder Unterkunftskosten der geschäftlich reisenden Mitarbeiter, wenn solche Mitarbeiter nichtin touristischen Beherbergungsstätten, die in der Regierungsverordnung Nr. 1860/2006 definiert werden, unterbracht werden.

Im Fall der Mitarbeiter aus öffentlichen Anstalten werden die Reisespesen von 13 RON / Tag zu 17 RON / Tag erhöht.

ACHTUNG! Ab dem 1. Februar 2013, unabhängig vom Statusdes Arbeitgebers (Körperschaftsteuerpflichtig, Mikrounternehmenssteuerpflichtig, Selbstständigerwerbender, Einzelunternehmer, Nichtregierungsorganisation), unterliegen die Spesen, die den Arbeitnehmern während ihrer Entsendung oder Geschäftsreise nach einer anderen Ortschaft im Inland oder Ausland zu Dienstzwecken gezahlt werden und über 2,5 mal die rechtmäßige Spanne der Mitarbeiter der öffentlichen Anstalten hinaus gehen, folgenden Verhältnissen:

  • Sie unterliegen der Lohnsteuer;
  • Sie werden in der monatlichen Berechnungsbasis der pflichtigen Sozialabgaben eingerechnet.

SCHLUSSFOLGERUNG:Die Tagesspesen, dieim Rahmen der oben genannten Betriebe gezahlt werden können, ohne in der Gruppe der Löhne und Gehälter klassifiziert zu werden, erhöht sich von 32,5 RON / Tag zu 42,5 RON / Tag.

UNTERKUNFTSKOSTEN

Wenn das Personal der öffentlichen Anstalten, die in einer Geschäftsreise ist, nicht unter den Bedingungen unter Art. 26 des Regierungserlasses 1860/2006 (in einem Dreisternhotel oder Ähnliches) beherbergt wird, werden Unterkunftskosten entgeltlich für jede Übernachtung durch die Zahlung eines Betrags von 45 RON statt 30 RON, wie es bis zum Tag der vorliegenden Änderung galt, erstattet.

Lasă un răspuns