Letzte Änderungen der Buchhaltungsregelungen, aufgrund der Verordnung 773/01.07.2015

Durch die Verordnung 773/2015 hat das Finanzministerium beabsichtigt, die Prozedur der Vorlage der halbjährlichen Berichte ab dem 30. Juni 2015 zu regeln.

Prozedur der Vorlage von halbjährlichen Buchhaltungsberichten

  • Halbjährlichen Berichten zum 30. Juni 2015 müssen von Unternehmer bis spätestens den 17. August 2015 eingereicht werden.
  • Halbjährliche Berichte müssen sowohl von jenen Unternehmer vorgelegt werden, die ihre Bücher sowohl gemäß der Verordnung des Finanzministeriums Nr. 1802/2014 betreffend die mit den EU-Richtlinien harmonisierten Buchhaltungsregelungen führen, als auch von Unternehmer, die die Bücher gemäß der Verordnung des Finanzministeriums Nr. 1286/2012 für die Gesellschaften, die auf einem geregelten Markt zugelassen sind, führen, wenn solche Unternehmer einen Umsatz höher als 220.000 RON im vorigen Jahr erwirtschaftet haben.
  • In der gleichen Art sind Unternehmer verpflichtet, Finanzberichte zum 30. Juni 2015 vorzulegen, wenn sie ihre Bücher aufgrund einem Geschäftsjahr führen, das vom Kalenderjahr unterschiedlich ist.
  • Ähnlich der Prozedur von den letzten Jahren können halbjährlichen Buchhaltungsberichte elektronisch eingereicht werden, durch das Portal www.e-guvernare.ro oder sie können im üblichen Papierformat bei den Finanzamt-Registraturen oder per Post als Wertsendung eingereicht werden. In diesem letzten Fall ist es sicherlich erforderlich, dass außer den Papierformularen halbjährlichen Berichte auch in EDV-Mittel gespeichert und vorgelegt müssen.
  • Folgende Kategorien von Unternehmer werden keine halbjährlichen Berichte zum 30. Juni vorlegen:
    • Unternehmer, die ab der Gründung bis zum 30. Juni 2015 erwerbstätig waren;
    • Unternehmer, deren Unternehmenstätigkeit im ganzen 1. Semester des Jahres 2015 zeitweilig aufgehoben ist;
    • Unternehmen, die im Verlauf des Jahres 2015 gegründet worden sind;
    • Unternehmen oder andere juristische Personen, die im Verlauf der Abwicklung sind.
  • Halbjährlichen Berichte müssen vom Geschäftsführer der Gesellschaft und von der Person, die für die Führung der Bücher der Gesellschaft verantwortlich ist, unterzeichnet werden. Solche letztere Person kann ein Diplom-Volkswirt, der aufgrund einem Arbeitsvertrag angestellt ist, sein, oder er kann eine natürliche oder juristische Person sein, die die Buchhaltung selbstständig führt und CECCAR-Mitglied ist.

Lasă un răspuns