Buchhalterische Monographie für die Finanzierung aus einem POSDRU-Projekt

Eine Gesellschaft, die von einem Finanzierungsprojekt zur Personalentwicklung Nutzen zieht muss mehrere Tatsachen berücksichtigen:

  • Alle projektbezogenen Beträge werden in Nebenkonten gebucht, die von jenen, die für die laufende Geschäftstätigkeit genutzt werden, gesondert sind;
  • Die Subvention gilt als passive Rechnungsabgrenzung, die aufgrund dem Konto 475 zu buchen ist;
  • Die Subvention wird soweit als Ertrag überwiesen, als Aufwendungen, für welche sie finanziert worden sind, gebucht worden sind.

1) Buchung der Genehmigung der Subvention für das Projekt

445.POSDRU = 475.POSDRU mit dem genehmigten Betrag

2) Eintragung der Aufwendungen nach ihrer Art

604.POSDRU = 401.POSDRU für Erwerbe von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, die im Rahmen des Projektes zur Abrechnung genehmigt worden sind

611.POSDRU = 401.POSDRU mit dem Wert der Instandhaltung und Reparaturen, die im Rahmen des Projektes abgerechnet worden sind

628.POSDRU = 401.POSDRU für Erwerbe von Dienstleistungen, die zur Abrechnung im Rahmen des Projektes genehmigt worden sind
641.POSDRU = 421.POSDRU mit den Löhnen und Gehältern des Personals, die durch das Projekt zur Abrechnung genehmigt worden sind
645.POSDRU = 431.POSDRU /437.POSDRU mit dem Sozialversicherungswert, der durch das Projekt genehmigt worden ist

3) Die Subvention wird als Ertrag im Ausmaß der Realisierung der subventionierten Aufwendungen gebucht

475.POSDRU = 7584.POSDRU

4) Buchung der Subventionseinnahme;

5121.POSDRU = 445.POSDRU
Für die Anlagevermögen, die im Rahmen des Projektes finanziert worden sind, erfolgt die Umbuchung der Subvention als Ertrag anteilsmäßig, abhängig vom finanzierten Abschreibungswert, für die ganze Dauer der Nutzung und Abschreibung des jeweiligen Gegenstandes der Anlagevermögen, bei jeder Abschreibungsberechnung.

Abhängig davon, wie Vorsteuer zur Abrechnung durch das Projekt genehmigt worden ist, darf Umsatzsteuer entsprechend der Erwerbe im Rahmen des Projektes von POSDRU angefordert werden, wobei dafür eine Bescheinigung der Steuerbehörden betreffend die Nichtabzugsfähigkeit der Umsatzsteuer erforderlich ist, in Zusammenhang mit dem Aufwand im Umfang des Rückerstattungsantrags. 

Lasă un răspuns