Buchhalterische Monographie betreffend Erträge und Einkommen aus der Nutzung von Spielautomaten

Die Gesellschaft Y ist eine rumänische juristische Person, gegründet im Einklang mit dem Gesellschaftsgesetz Nr. 31/1990 betreffend Unternehmen, die ihre Bücher gemäß dem Eilerlass des Ministeriums der Öffentlichen Finanzen Nr. 1802/2014 führen. Die Gesellschaft besitzt eine Glücksspiellizenz, die gemäß dem Regierungseilerlass Nr. 77/2009 betreffend Glücksspiele ausgestellt worden ist, für die Bedienung eines Spielautomaten. Damit die Kunden im Spielsaal eintreten können, müssen sie einen Betrag von 10 RON zahlen, wobei dieser Betrag den Gegenwert einer Eintrittskarte darstellt. Die Ausstellung der Karten und die Einzahlungen von natürlichen Personen gelten als steuerpflichtige Erträge der Gesellschaft, wobei die Zahlungen an natürlichen Personen als Aufwand gelten und die Einkommen der natürlichen Personen (Kunden) steuerpflichtig sind.

Die Gewinne der Spieler sind bis zu einer Höhe von 600 RON / Tag steuerfrei.

Beträge, die von natürlichen Personen an Unternehmen gezahlt werden, die Spielautomaten bedienen, müssen wie folgt gebucht werden:

5311 ”Kassenbestand in RON”= 704 “Erlöse aus Dienstleistungen”

Für das Unternehmen sind Glücksspiele in einem Besteuerungsprozentsatz von 25% einkommensteuerpflichtig, gemäß dem Art. 75-77 vom Steuergesetzbuch.

Die Aufwendungen entsprechend der Gewinne der Spieler werden wie folgt gebucht:

6588 ”Sonstige Betriebskosten” = 462 “Sonstige Gläubiger”

Die buchhalterische Eintragung für den Abzug der Steuer wird wie folgt sein:

462 “Sonstige Gläubiger” = 446 “Sonstige Steuer und Gebühren”

Zahlungen an Spieler nach Steuerabzug werden wie folgt gebucht:

462”Sonstige Gläubiger” = 5311 ”Kassenbestand in RON”

Die Zahlung der Steuer wird wie folgt gebucht:

446 “Sonstige Steuer, Gebühren und Zölle und ähnliche Beträge” = 5311 “Kassenbestand in RON”

Die Formulare betreffend die Buchung der Ein- und Auszahlungen für solche Typen von Glücksspielen sind in den Anhängen 8a und 8b aus der Regierungsverordnung Nr. 870/2009 zur Genehmigung der Anwendungsregelungen Nr. 77/2009 betreffend Glücksspiele vorgesehen. Das meist verwendeten Formular ist der „Bericht über täglichen Einzahlungen aus dem Betrieb der Spielautomatensystemen“

Lasă un răspuns