Finanzprüfung

Finanzprüfungsdienste in Bukarest und Rumänien. 
Wirtschaftprüfer. Wirtschaftprüfungsfirma. Buchhaltungsdienste Bukarest: Buchhaltungsdienstleistungen

BEANTRAGE ANGEBOT für  Finanzprüfung !  office@teaha.ro 021-407.49.00

Teaha Management Consulting bietet  (Finanzprüfung, finanzielle Due Diligence-Prüfung, interne Revision) über die in den finanziellen oder nicht finanziellen Abschlüssen enthaltenen Informationen. Die Finanzprüfungsverfahren die wir auf Beantragung unserer Kunden einleiten werden grundlegend auf der internationalen Finanzprüfungsstandarden und in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften in diesem Bereich durchgeführt.

Finanzprüfung Dienste in Bukarest und Rumänien , Finanz Prüfungsdienste , Finanzprüfungsdienste in Bukarest und Rumänien. 

Aufgrund der Erfahrung und dem Fachwissen im Bereich der Rechnungsprüfungsdienste verfügen wir über die erforderlichen Kapazitäten zur Erfüllung jedwelcher Aufgabe im Gebiet der Finanzprüfung gemäβ den fachlichen Standards, wie zum Beispiel: IFRS, German GAAP, Austrian GAAP, Romanian GAAP oder gemäβ den spezifischen Regeln für jede Unternehmensgruppe.

Wir bieten die vollständige Palette von  Finanzprüfungsdiensten an, wie folgt:

  • vollständige Finanzprüfung von individuellen und konsolidierten Finanzlagen
  • begrenzte Finanzprüfung
  • Finanz- Due Diligence
  • Unterstützung bei der Erstellung von individuellen oder

     konsolidierten Finanzlagen

  • die Finanzprüfung der Abschlüsse von börsennotierten

    Gesellschaften

  • interne Finanzprüfung

Die Finanzprüfung stellt die Überprüfungstätigkeit der Wirtschaftsprüfer, zwecks Äusserung eines Wirtschaftsprüfungsvermerks, dar; im Einklang mit den anerkannten Rechnungsprüfungsstandards und harmonisiert mit den internationalen Finanzprüfungsstandards und gleichfalls anerkannt von der Wirtschaftsprüferkammer Rumäniens; desweiteren als ,,Die Kammer“ bezeichnet. Unsere Partnern schätzen uns speziellerweise Dank der technischen Kenntnisse über welche wir verfügen, sowie Dank der Eigenständigkeit unserer Wirtschaftsberatern und der Unterstützung die sie den Gesellschaften gegenüber, im Sinne der Verbesserung ihrer internen Vorgängen und Kontrollen, gewähren. Oft werden wir aufgefordert Vorschläge zur Steigerung der Leistungsfähigkeit der Geschäfte unserer Partnern zu äuβern; durch Preisminderung, einschliesslich durch die Reduzierung der Anzahl von Fehlern und Betrügereien, wie auch durch Vorschläge zur Verbesserung der betrieblichen Leistungsfähigkeit. 

Die Wirtschaftsprüfer, natürliche oder juristische Personen, die diese Eigenschaft erworben haben und welche Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer Rumäniens sind, können, im Rahmen der selbstständigen Ausübung ihres Berufs, nachfolgende Tätigkeiten ausüben:

  • Rechnungsprüfung;
  • Interne Finanzprüfung;
  • Finanziell-buchhalterische und steuerliche Beratung;
  • Versicherung der Finanz-Buchhaltung;
  • Fachmännische Ausbildung im benannten Gebiet;
  • Buchführungsexpertise;
  • Bewertungen;
  • Gerichtliche Insolvenzverwaltung und Liquidation

Was versteht man unter Rechnungsprüfung ?

Im allgemeinen, wird unter Finanzprüfung, die fachmännische Überprüfung von Informationen und die Veräusserung eines eigenständigen Bestätigungsvermerks, mit Verweis auf bestimmte Qualitätskriterien, verstanden.

Unter Finanzprüfung im allgemeinen, wird die sachkundige Überprüfung einer Information, zwecks Bekanntmachung eines verantwortlichen und eigenständigen Wirtschaftsprüfungsvermerks, unter Bezugnahme auf ein Qualitätskriterium (Standard, Norm) verstanden.
Der Begriff des Audits (der Finanzprüfung) ist weit verbreitet. Ursprünglich war er als Rechnungsprüfung gekennzeichnet und diente zur Überprüfung der Finanzlagen, Prozesse und Transaktionen einer Gesellschaft. Derzeit ist der Anwendungsbereich des Finanzprüfungskonzepts viel ausgedehnter und beinhaltet, ohne darauf beschränkt zu sein: Operationelle Rechnungsprüfung , Verwaltungs-Rechnungsprüfung, Steuerprüfung, Hochwertige Abschlussprüfung, Umweltbetriebsprüfung, Energiebetriebsprüfung. Abhängig vom Bereich in dem dieses Prinzip angewandt wird, gibt es viele Arten von Finanzprüfungen, beginnend von der Finanz-und Rechnungslegung und bis zur Wirtschaftlichkeitsprüfung der Computersysteme oder der Datensicherheitspolitik.

Falls Sie unsere Webseite besuchen, sind Sie eher an Finanzprüfungen als für andere Arten von Audit-Prüfungen interessiert.

Gemäβ der von der Wirtschaftsprüferkammer Rumäniens veröffentlichten Definition ist die „Finanzprüfung diejenige Prüfungstätigkeit, deren Ziel die Erarbeitung seitens den Wirtschaftsprüfern, eines Wirtschaftsprüfungsvermerks betreffend die Finanzlage, in Übereinstimmung mit den internationalen Finanzprüfungsstandards des Internationalen Verbands der Buchhalter  (International Federation of Accountants IFAC),  ist”.

RECHNUNGSPRÜFUNG

      Durch Finanzprüfung versteht man diejenige Prüfung, die von einem fachmännischen und eigenständigen Buchhalter, in Bezug auf die Finanzlagen (oder einiger Teile der Finanzlagen) eines Unternehmens durchgeführt wird. Ziel der oben erwähnten Prüfung ist die Erstellung eines begründeten Bestätigungsvermerks betreffs der richtigen, eindeutigen und vollständigen Image der Finanzlage und der Ergebnisse (Leistungsfähigkeit) der betreffenden Gesellschaft.

      Verbindliche Eigenschaften der Finanzprüfung :
• die Überprüfung der Informationen die geprüft sein müssen wird seitens einem im Finanzsektor akkreditierten Wirtschaftsprüfer durchgeführt

  • Der Abschlussprüfer ist vom geprüften Unternehmen vollständig unabhängig.
    • Die Prüfung der Informationen wird aufgrund einer Reihe von anerkannten, auf nationaler und internationaler Ebene angenommenen Normen und Qualitätsstandards, durchgeführt. Der Wirtschaftsprüfer ist verpflichtet die oben erwähnten Normen und Qualitätsstandards einzuhalten. Das Vorhandensein der Standards dient zur Erhöhung der Glaubwürdigkeit des Wirtschaftprüfervermerks.
    • Der verantwortungsvolle Wirtschaftprüfervermerk des Wirtschaftprüfers wird im Rahmen eines Finanzprüfungsberichtes konkretisiert. Durch diesen Finanzprüfungsbericht wird eine hohe doch nicht absolute Zusicherung gegeben dass die ,, geprüften Informationen eine getreue und richtige Darstellung der grundlegenden Aspekte der Finanzlage der Gruppe gewähren“

      Der Umfang der Sorgfaltpflichten des Wirtschaftprüfers sowie die ganze Reihe von Prozeduren die er benutzt, um Begründungen zu erhalten, werden auf der Grundlage von fachmännische Beurteilung bestimmt, in Übereinstimmung mit den anerkannten Standards.
      Die Empfänger des Wirtschaftsprüferbrichts können die Unternehmensführer sein und/ oder Dritte: der Staat durch dessen Behörde, verschiedene Kreditoren, Arbeitnehmer, Aktieninhaber usw.
      Der Kunden erwartet dass der Abschlussprüfer eine Rolle zum Schutz seiner Interesse spielt, durch Bereitstellen einer entsprechenden Versicherung bzg.:
– Richtigkeit der Finanzerklärungen;
– Fortführung des Betriebs und der Bonität der Firma;
– Feststellung eines Betrugs;
– Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen seitens dem Unternehmen;
– Verantwortliches Verhalten des Unternehmens gegenüber die Umwelt-und Sozialfragen.

Im Zusammenhang mit den Unternehmenszielen, unterscheiden wir zwei Arten von  FINANZPRÜFUNG
• INTERNE FINANZPRÜFUNG
• EXTERNE FINANZPRÜFUNG

Durch die INTERNE FINANZPRÜFUNG werden überprüft:
– die Einhaltung der von der Gesellschaft festgesetzten  Betriebsvorschriften, die Einhaltung der Managemententscheidungen wie auch der Aufgabenverteilung, der Arbeitsabläufe, der Planung, usw.); die Ursachen und deren möglichen Auswirkungen
– das gesamte System der internen Kontrolle (Prävention, Management, operative Hierarchie usw.) und das Buchhaltungssystem ermitteln die Schwächen des Geschäftsleitungssystems und des Systems für die interne Kontrolle, samt Risiken, und äuβert Vorschläge zur Verbesserung der oben erwähnten Systeme aus;
– die wirksame Anwendung, sowie der Schutz der finanziellen, materiellen und menschlichen Ressourcen, samt Missmanagement – Verschwendung –und Betrugs-Fälle. Gleichfalls werden Vorschläge zur Verhütung, Beseitigung der Ursachen und Verantwortlichkeiten geäussert.
Die interne Finanzprüfung kann ausgegliedert (àoutsourcing) werden ohne dass durch diese Massnahme der Inhalt dieser Tätigkeit verändert wird.      

       Die EXTERNE DIE FINANZPRÜFUNG kann wie folgt sein :
       Die ABSCHLUSSPRÜFUNG – wird von einem Wirtschaftsprüfer durchgeführt (statutarisch) der von der Allgemeinversammlung der Aktieninhabern (Gesellschafter) ( siehe Gesetz Nr. 31/1990 neuveröffentlicht, Art. 160) ernannt wurde
       Die Abschlussprüfung (die statutarische Prüfung) hat ein grundlegendes Ziel und einige somit verbundene Ziele.
       Grundlegendes Ziel besteht darin, die Abschlüsse und die spezifischen Überprüfungen, die vom Gesetz vorgesehen sind, zu bescheinigen       DER VERTRAGLICHE PRÜFBERICHT wird von einem Abschlussprüfer, also von einem Dritten erstellt, aufgrund von einem mit der Gesellschaft abgeschlossenen Vertrag. 
       Der Vertragliche Prüfbericht wird im allgemeinen von einem Abschlussprüfer durchgeführt, falls:
– das Unternehmen keinen statutarischen Wirtschaftsprüfer hat und demzufolge einen zuständigen Wirtschaftsprüfer mit einer Finanzprüfungaufgabe betreuen möchte, ähnlich wie diejenige des statutarischen Wirtschaftsprüfers. 
– der vertragliche Wirtschaftsprüfer hat eine Zuständigkeitsbefugnis und eine Fachrichtung die besser an eine bestimmte Aktion angepasst werden kann  (Bewertung: interne Kontrolle, Steuerkontrolle usw.) 
– das Bestätigungsvermerk eines anderen Abschlussprüfers als dasjenige des Wirtschaftsprüfers gesucht wird
– eine private Kontrollaufgabe, durch einem Dritten, angefordert wurde, z.B. von einer Bank bei Gewährung eines Kredits.

       Im Moment gibt es ein Missverständnis betreffend die Bezeichnungen  Abschlussprüfung und Finanzprüfung, welche wie folgt erörtert werden:
Unter Abschlussprüfung versteht man eine gesetzmäβige Finanzprüfung oder Kontrolle (vorgesehen auch mittels den Vorschriften im Gebiet) welche zur Beurkundung von Abschlüssen führt.
Die Bezeichnung “Finanzprüfung” kann für zahlreiche andere Aufgaben benützt werden, wie zum Beispiel:
– Finanzprüfung der elektronischen Datenübermittlung der Buchhaltungsführung;
– Finanzprüfung der Wechselkursoperationen zwecks Überprüfung der vorschriftsmäβigen Verzeichnung in den Finanzlagen ;
– Finanzprüfung der Verbuchung der Sozialausgaben zwecks Überprüfung der Einhaltung der Sozialvorschriften;
– Finanzprüfung der steuerlichen Situation;
– Finanzprüfung der Kundenkonten zwecks Überprüfung ob die Bewertung der zweifelhaften Forderungen in einer umsichtigen Art und Weise durchgeführt wurde, usw.

       Anders ausgedrückt: jede Analyse, Kontrolle, Überprüfung wie auch jedes Studieren eines Abschnitts oder eines Teils der Buchhaltung oder der Finanzlagen einer Gesellschaft kann als “Finanzprüfung”, bezeichnet werden, wenn nachfolgende Bedingungen erfüllt werden:
– die Überprüfung soll durch einem professionell zertifizierten Fachmann unabhängig von der Gesellschaft, durchgeführt werden,
– es sollen die fachspezifischen Standards eingehalten werden
– zum Schluss der Überprüfung soll im Rahmen eines Auditberichts ein Wirtschaftsprüfungsvermerk ausgedrückt werden, die als Empfänger die Verwaltung oder Dritte hat.

      Aus dem Vorstehenden ergibt sich, dass die Formulierung “Die Finanzprüfung” viel umfassender ist als die “Abschlussprüfung”.

Lese auch ,, Buchhaltungsdienste